x
x

News Detail

Unternehmensnachrichten

PDF

14.08.2019 | 20:14 CET/CEST

DGAP-News: TOM TAILOR Holding SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Vorläufiges Ergebnis

14.08.2019 / 20:14
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


PRESSEMITTEILUNG

TOM TAILOR Group veröffentlicht vorläufige Zahlen für das zweite Quartal 2019

- Marke TOM TAILOR wächst im zweiten Quartal 2019 weiter stärker als der Markt

- Wachstum in allen Kanälen; eigener TOM TAILOR E-Shop wächst um 26 Prozent

- Entwicklung der TOM TAILOR Group im zweiten Quartal 2019 durch Einmalaufwendungen, Übernahmeprozess, laufende Finanzierungsverhandlungen und BONITA geprägt

- BONITA verzeichnet erneuten Umsatzrückgang

- Brückenfinanzierung bis September 2019 verlängert


Hamburg, 14. August 2019. Nach den vorläufigen Zahlen stieg der Umsatz der Marke TOM TAILOR im zweiten Quartal 2019 um 3,7 Prozent auf 145,1 Mio. EUR (Q2 2018: 139,9 Mio. EUR). Damit konnte die Marke TOM TAILOR im zweiten Quartal 2019 erneut stärker wachsen als der deutsche Modemarkt, der zwischen April und Juni im Durchschnitt um über zwei Prozent geschrumpft ist. Sowohl der Bereich Wholesale als auch der eigene stationäre TOM TAILOR Retail trugen zu diesem Wachstum bei. Das stärkste Umsatzwachstum mit einem Plus von 26 Prozent kam aus dem eigenen TOM TAILOR E-Shop. Der vorläufige Rohertrag der Marke TOM TAILOR im zweiten Quartal 2019 sank leicht von 83,8 Mio. EUR auf 82,8 Mio. EUR. Grund sind ein stärkeres Dollarniveau im Vergleich zum Vorjahr sowie stärkere Promotionen. Die Rohertragsmarge lag bei 57,0 Prozent (Q2 2018: 59,9 %). Das EBITDA wurde durch Einmalaufwendungen im Zusammenhang mit den laufenden Finanzierungsverhandlungen sowie Storeschließungen stark belastet und lag vor der erstmaligen Anwendung von IFRS 16 bei 6,3 Mio. EUR und damit unter dem Vorjahr (Q2 2018: 12,4 Mio. EUR). Zudem stiegen die Personal- und IT-Aufwendungen durch gezielte Investitionen in die Bereiche IT und Data Analytics sowie durch höhere Kosten für logistische Dienstleistungen. Die EBITDA-Marge belief sich nach vorläufigen Zahlen auf 4,4 Prozent (Q2 2018: 8,9 %).


TOM TAILOR Wholesale, Retail und eigener E-Shop mit Umsatzwachstum
Das Segment Wholesale konnte im zweiten Quartal 2019 erneut zulegen und erreichte ein Umsatzwachstum von 2,5 Prozent auf 72,0 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahreswert von 70,3 Mio. EUR. Der Rohertrag sank um 4,1 Prozent von 38,4 Mio. EUR im Vorjahresquartal auf 36,9 Mio. EUR. Die Rohertragsmarge lag damit bei 51,2 Prozent (Q2 2018: 54,7 %).
Auch das Segment Retail verzeichnete im zweiten Quartal 2019 ein Umsatzwachstum. So stiegen die Umsatzerlöse um 3,5 Mio. EUR bzw. 5,0 Prozent auf 73,1 Mio. EUR (Q2 2018: 69,6 Mio. EUR). Der Rohertrag lag mit 45,9 Mio. EUR leicht über dem Niveau des Vorjahres (Q2 2018: 45,4 Mio. EUR). Dies entspricht einer Rohertragsmarge von 62,8 Prozent gegenüber 65,2 Prozent im Vorjahreszeitraum.
Der eigene TOM TAILOR E-Shop konnte seine Umsätze um 26,2 Prozent steigern - bei gleichzeitiger Steigerung der EBITDA-Marge. Getrieben wurde dieses Wachstum vor allem durch gezieltes Marketing und die insgesamt bessere Performance des eigenen Online-Shops.

"Die Marke TOM TAILOR hat auch im zweiten Quartal 2019 ihre Wachstumsdynamik fortgesetzt und konnte sich in einem herausfordernden Marktumfeld erneut gut behaupten", sagt Dr. Heiko Schäfer, CEO der TOM TAILOR Group. "Wir wollen diese Entwicklung auch im zweiten Halbjahr vorantreiben durch die konsistente Implementierung unseres Drei-Jahresplanes."


BONITA verzeichnet Umsatz- und Gewinnrückgang
Der Geschäftsbereich BONITA erwirtschaftete im zweiten Quartal 2019 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 49,9 Mio. EUR nach 69,6 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum. Der Rohertrag belief sich auf 33,8 Mio. EUR (Q2 2018: 50,4 Mio. EUR) mit einer Rohertragsmarge von 67,7 Prozent (Q2 2018: 72,4 %). Das EBITDA reduzierte sich von 10,3 Mio. EUR auf minus 1,9 Mio. EUR. Die EBITDA-Marge sank entsprechend von 14,8 Prozent im Vorjahresquartal auf minus 3,6 Prozent im zweiten Quartal 2019.


Einmalaufwendungen und Verhandlungen beeinflussen TOM TAILOR Group in Q2
Das zweite Quartal 2019 der TOM TAILOR Group war geprägt durch hohe Einmalaufwendungen für die laufenden Finanzierungsverhandlungen, die Schließung unprofitabler Stores sowie für den von April bis Juni durchgeführten Übernahmeprozess durch Fosun International Limited. Nach Abschluss des Übernahmeprozesses besitzt die Fosun Gruppe nun 77 Prozent der Anteile der TOM TAILOR Group.

Insgesamt schloss die TOM TAILOR Group das zweite Quartal 2019 mit einem Umsatz von 195,1 Mio. EUR ab nach 209,5 Mio. EUR im zweiten Quartal des Vorjahres. Der Rohertrag sank auf 116,6 Mio. EUR (Q2 2018: 134,2 Mio. EUR) mit einer Rohertragsmarge von 59,8 Prozent gegenüber 64,1 Prozent im Vorjahr, wobei sowohl der Umsatz- als auch der Rohertragsrückgang vor allem auf die Entwicklung von BONITA zurückzuführen sind. Das EBITDA reduzierte sich signifikant von 22,7 Mio. EUR auf 4,5 Mio. EUR im zweiten Quartal 2019. Die EBITDA-Marge sank folglich von 10,8 Prozent auf 2,3 Prozent.


Brückenfinanzierung bis September verlängert
Die Vereinbarung mit den Konsortialbanken und der TOM TAILOR Holding SE über eine Brückenfinanzierung wird bis Mitte September 2019 verlängert, um den Independent Business Review (IBR) zu finalisieren und eine Einigung über die finale Finanzierungsstruktur und die Beiträge der jeweiligen Parteien zu erzielen. Das kurzfristige Darlehen von Fosun wird ebenfalls verlängert.

"Die Konsortialbanken und Fosun befinden sich hinsichtlich der finalen Finanzierungsstruktur weiterhin in konstruktiven Gesprächen, um eine zufriedenstellende Lösung für alle Aktionäre und das Bankenkonsortium zu erzielen", sagt Thomas Dressendörfer, CFO der TOM TAILOR Group.

Nach Beendigung der Verhandlungen werden der vollständige Jahresabschluss 2018, die Quartalsmitteilung für das erste Quartal 2019 und der Halbjahresbericht 2019 veröffentlicht. Der genaue Termin wird zu gegebener Zeit auf der Website der Gesellschaft bekannt gegeben.
 

KENNZAHLEN in Mio. EUR
(vorläufig und ungeprüft)1
Q2 2019 Q2 2018 Veränd in % H1 2019 H1 2018 Veränd in %
             
TOM TAILOR Marke            
Umsatzerlöse 145,1 139,9 3,7 283,1 277,8 1,9
Rohertrag 82,8 83,8 -1,3 159,6 159,1 0,3
Rohertragsmarge in % 57,0 59,9   56,4 57,3  
EBITDA2 6,3 12,4 -48,9 9,0 24,1 -62,7
EBITDA-Marge in %2 4,4 8,9   3,2 8,7  
             
TOM TAILOR Wholesale            
Umsatzerlöse 72,0 70,3 2,4 150,9 151,1 -0,1
Rohertrag 36,9 38,4 -4,1 80,4 81,2 -1,0
Rohertragsmarge in % 51,2 54,7   53,3 53,8  
             
TOM TAILOR Retail            
Umsatzerlöse 73,1 69,6 5,0 132,2 126,8 4,3
Rohertrag 45,9 45,4 -1,1 79,1 77,9 1,6
Rohertragsmarge in % 62,8 65,2   59,9 61,4  
             
BONITA            
Umsatzerlöse 49,9 69,6 -28,3 90,5 121,4 -25,4
Rohertrag 33,8 50,4 -32,9 58,7 83,8 -30,0
Rohertragsmarge in % 67,7 72,4   64,8 69,0  
EBITDA2 -1,9 10,3 >-100 -14,7 2,7 >-100
EBITDA-Marge in %2 -3,8 14,7   -16,3 2,2  
             
TOM TAILOR Group            
Umsatzerlöse 195,1 209,5 -6,9 373,6 399,3 -6,4
Rohertrag 116,6 134,2 -13,1 218,3 242,9 -10,2
Rohertragsmarge in % 59,8 64,1   58,4 60,8  
EBITDA2 4,5 22,7 -80,4 -5,7 26,8 >-100
EBITDA-Marge in %2 2,3 10,8   -1,5 6,7  

1 Mögliche Inkonsistenzen basieren auf Rundungsdifferenzen
2 vor IFRS 16


Über die TOM TAILOR Group
Die TOM TAILOR Group fokussiert sich als international tätiges, vertikal ausgerichtetes Modeunternehmen auf sogenannte Casual Wear und bietet diese im mittleren Preissegment an. Ein umfangreiches Angebot an modischen Accessoires erweitert das Produktportfolio. Das Unternehmen deckt damit die unterschiedlichen Kernsegmente des Modemarkts ab. Die Marke TOM TAILOR wird durch die Segmente Retail und Wholesale vertrieben, also sowohl durch eigene Monolabel-Geschäfte als auch durch Handelspartner. Hierzu zählen 454 TOM TAILOR Filialen sowie 185 Franchise-Geschäfte, 2.541 Shop-in-Shops und 7.393 Multi-Label-Verkaufsstellen. Damit ist die Marke in über 32 Ländern präsent.

Die Marke BONITA verfügt über 727 eigene Retail-Geschäfte sowie über 80 Shop-in-Shop Flächen. Die Kollektionen beider Marken können darüber hinaus über die jeweiligen eigenen Online-Shops bezogen werden.

Informationen auch unter www.tom-tailor-group.com

Medienkontakt
Harriet Weiler
Head of Corporate Communications
TOM TAILOR Group
Telefon: +49 (0) 40 58956-168
E-Mail: harriet.weiler@tom-tailor.com

Investorenkontakt
Viona Brandt
Head of Investor Relations
TOM TAILOR Group
Telefon: +49 (0) 40 58956-449
E-Mail: viona.brandt@tom-tailor.com

 



14.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
s